Musik in neuer Dimension: Livestream „In Conversation with Gorillaz“ am 20. April

20. April 2017 /

Nach der Bekanntgabe ihrer umfangreichen Partnerschaft mit einem geheimen Konzert in London, bei dem die Band erstmals die Songs aus ihrem neuen Album „Humanz“ live vorstellte, läuten Telekom Electronic Beats und die britische Band Gorillaz jetzt die nächste Stufe ihrer innovativen Kooperation ein. Dabei setzt die Deutsche Telekom mit den Gründungsmitgliedern Damon Albarn und Jamie Hewlett auf neueste VR- und AR-Technologien, mit denen die virtuelle Welt der Gorillaz in der realen Welt erlebt werden kann.

Live Talk mit 2D und Murdoc
Im Rahmen der intensiven Zusammenarbeit ermöglicht die Deutsche Telekom das weltweit erste Live-Gespräch mit virtuellen Band Mitgliedern 2D und Murdoc Niccals. Der Talk wird am 20. April um 16 Uhr (MET) per Livestream aus den YouTube-Studios in London exklusiv auf www.electronicbeats.tv übertragen.

2D und Murdoc werden in Echtzeit Rede und Antwort stehen, wenn Moderator MistaJam (BBC Radio 1) sie zu ihrem neuen Album „Humanz“ und der AR-App „THE LENZ by Telekom Electronic Beats“ (Android, iOS) befragt. Einige glückliche Fans werden die Chance haben, den beiden Musikern in Echtzeit Fragen zu stellen.

Dieser Live Talk ist ein weiterer innovativer Meilenstein, der die Gorillaz und deren Welt zunehmend realer wirken lässt. Murdoc Niccals, Bassist, freut sich schon auf den Live Event: „Macht Euch bereit für den Online-Event des Jahrhunderts – einem Live Talk mit mir, Murdoc Niccals. Dank unserer Tech- und Music-Nerds bei Telekom Electronic Beats könnt Ihr mich und 2D live im Stream erleben und alles fragen, was Ihr wollt. Oder Ihr sagt mir einfach, wie sehr Ihr mich liebt. Aber, hey, immer schön über der Gürtellinie bleiben!“

Verfasst von
Sie ist Pressesprecherin von T-Mobile Austria und Hauptredakteurin des 0676 Blogs. Sie interessiert sich seit der Jugend für Telekommunikation, Technologie und Mobilfunk.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.