Lebensgroße 3D-Statue vom treuesten Kunden von T-Mobile enthüllt

08. September 2016 /

Zu seinem 20-jährigen Jubiläum feiert T-Mobile Austria die Loyalität seiner Kunden. Im T-Center wird am 9. September 2016 um 11:30 Uhr feierlich das Denkmal von Helmut dem Ersten der Öffentlichkeit vorgestellt. Auf der Statue aus lebensgroßem 3D-Druck wurden auf dem Sockel zusätzlich noch die Namen von 200 treue Kunden eingraviert (hier gehts zu den glücklichen Kunden). Weiters erhalten alle Kunden, die ohne Unterbrechung seit 1996 mit der 0676-Vorwahl von T-Mobile unterwegs sind, ein „magenta“ Dankeschön für ihre 20-jährige Treue.

4L9B8162@

Helmut der Erste in 3D

Faszination Geschwindigkeit und Technologie
Helmut K., 73, ist seit 6. August 1996 durchgehend T-Mobile-Kunde. Er verkörpert die Loyalität zum Unternehmen wie kein anderer. 1996 schloss er einen Vertrag bei max.mobil. ab, das 2002 zu T-Mobile Austria wurde. Für den pensionierten Piloten ist Loyalität, wie er selbst sagt, sehr wichtig. So fliegt er auch heute noch für das Unternehmen Transair, das er 1983 mitgegründet hat. Davor war er an der Gründung von Lauda Air. „Am Fliegen fasziniert mich die Geschwindigkeit und die Technologie dahinter“, sagt Helmut. Das spiegelt sich auch darin wider, dass für er trotz seines Alters keinesfalls auf sein iPhone und iPad verzichten will.

„Es sollte selbstverständlich sein, dass treue Kunden das Fundament unseres Geschäfts sind. Aber die gesamte Mobilfunkbranche hat eine verrückte Dynamik entwickelt und neue Kunden mit immer günstigeren Angeboten überhäuft, während treue Kunden vernachlässigt wurden“, sagt Andreas Bierwirth, CEO T-Mobile Austria. „Mit diesem Unsinn hat T-Mobile als Erste vor zwei Jahren gebrochen. Alle treuen Kunden erhalten seither dieselben günstigen Angebote, mit denen wir neue Kunden werben. Darum feiern wir auch ‚Helmut den Ersten‘, unseren Kunden der ersten Stunde, als Symbol der Loyalität“, erklärt Bierwirth.

Verfasst von
Sie ist Pressesprecherin von T-Mobile Austria und Hauptredakteurin des 0676 Blogs. Sie interessiert sich seit der Jugend für Telekommunikation, Technologie und Mobilfunk.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.