Weibliche Expertinnen gesucht: Frauen-MINT-Award

24. Juni 2015 /
MINT-Award: Die Deutsche Telekom und audimax suchen zum dritten Mal herausragende Arbeiten engagierter MINT-Studentinnen und -Absolventinnen. Es winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 5.500 Euro.

Moderne Technik verändert die Art, wie wir leben und arbeiten. Für diese Zukunftsthemen gibt es viele weibliche Expertinnen. Die macht die Deutsche Telekom, Mutter von T-Mobile, sichtbar. Mit ihrem Frauen-MINT-Award, der 2015 in die dritte Runde geht. Denn Frauen und Technik ist eine Verbindung mit großem Potenzial.

Der Anteil an Frauen in den MINT-Studiengängen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) ist immer noch viel zu gering. Und das, obwohl auf MINT-Absolventinnen gut bezahlte Jobs und viele Karrierechancen und spannende Aufgaben warten. Der Technologiestandort Deutschland und Österreich lässt sich nur mit weiblicher Unterstützung sichern. Weil die MINT-Talente das Rückgrat der Deutschen Telekom und allen ihrer Tochtergesellschaften bilden, hat der Deutsche Telekom-Konzern 2013 gemeinsam mit dem Studierenden-Magazin „audimax“ und der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ den Frauen-MINT-Award ins Leben gerufen.

Nun geht MINT in die dritte Runde. Das Ziel: weibliche Talente sichtbarer machen. Denn wer Mädchen und junge Frauen für die Welt der Technik begeistern will, der braucht „mehr weibliche Rollenvorbilder“, ist Claudia Nemat, Deutsche Telekom Vorstandsmitglied Europa & Technik, überzeugt. Daher hat sie erneut die Patenschaft für den Frauen-MINT-Award übernommen.

Expertinnen für Wachstumsfelder gesucht
Mitmachen können alle Studentinnen und Hochschulabsolventinnen der MINT-Studienfächer. Die Jury freut sich über Bachelor- oder Masterthesis, auf Diplom-, Magister- oder Examensarbeit in deutscher oder englischer Sprache. Voraussetzung: Die Studentin hat sich in ihrer Arbeit mit einem der fünf Wachstumsfelder auseinandergesetzt.

  1. Netze der Zukunft: Ob Internet der Dinge, Industrie 4.0 oder unser privates Surfverhalten: Die schnelle Anbindung an das Internet ist entscheidend für die Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft. Allein in Deutschland soll die Menge digitaler Daten bis 2020 von 230 auf 1.100 Milliarden Gigabyte steigen. Da müssen die Netze mithalten können. Sie wissen wie? Bewerben Sie sich.
  2. Cyber Security: Sie wollen den virtuellen Raum sicherer machen? Sie haben in Ihrer Arbeit die Cyber-Sicherheit thematisiert und kennen sich mit Angriffen auf die Informationsinfrastrukturen und mit deren Abwehrmöglichkeiten aus? Wir freuen uns auf Ihre Arbeit.
  3. Industrie 4.0: Ihr Studienobjekt war die intelligente Fabrik? Sie haben sich in die M2M-Kommunikation versenkt und wissen, wie man Arbeitsabläufe damit vereinfacht und Prozesse verschlankt? Super, dann machen Sie mit.
  4. Automotive Technologies: Internet im Auto? Ist längst drin. Der Megatrend heißt „Car-2-X“ und beschreibt die Kommunikation von Fahrzeugen untereinander. Genau Ihr Thema? Dann her mit Ihren Ergebnissen.
  5. Digital Universe: Was wäre möglich, wenn wir konsequent die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen würden? Was ist heute noch nicht vernetzt und muss in Zukunft vernetzt werden? Wo steht die Digitalisierung noch am Anfang? Wo sind die Grenzen des Möglichen? Denken Sie darüber nach und überraschen Sie uns mit einer Arbeit, die sich an die Grenze des Machbaren wagt.

Das winkt den Siegerinnen
Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen: Die Gesamtsiegerin des Frauen-MINT-Award erhält 3.000 Euro, die Preisträgerinnen der fünf Wachstumsfelder werden mit jeweils 500 Euro belohnt. Ausgewählt werden die Preisträgerinnen von einer Jury, in der Wissenschaftler und Experten der Deutsche Telekom sitzen.

Die Bewerbungsfrist beginnt am 12. Juni 2015 und endet am 12. Dezember 2015. Einreichungen sind unter unter mint@telekom.de möglich.

Weiterführende Links zum MINT-Award

Verfasst von
Sie ist Pressesprecherin von T-Mobile Austria und Hauptredakteurin des 0676 Blogs. Sie interessiert sich seit der Jugend für Telekommunikation, Technologie und Mobilfunk.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.