Digitale Auszeit von Smartphone & Co.

09. Juli 2013 /
"The Digital Detox" hat sich auf die "digitale Entgiftung" von Großstädtern und Managern spezialisiert. Foto: thedigitaldetox.org

„The Digital Detox“ hat sich auf die digitale „Entgiftung“ von Großstädtern und Managern spezialisiert. / Foto: thedigitaldetox.org

Ein Leben ohne Smartphone, Notebook oder Tablet ist für die meisten von uns kaum noch denkbar. Ob man nun beruflich oder privat  darauf angewiesen ist – der ständige Kontakt mit den digitalen Gerätschaften ist heute alltäglich.

Ständiges Erreichbarsein kann jedoch auch belasten. Umgekehrt fühlen sich viele unwohl, wenn das Smartphone einmal nicht griffbereit ist. Aus diesem Grund bietet das kalifornische Unternehmen „The Digital Detox“ nun „Entzugscamps“ für jene an, die der

Hightech-Nutzung für ein paar Tage entfliehen und im wahrsten Sinne des Wortes einmal abschalten wollen.

Für ihr ungewöhnliches Wochenend-Abenteuer verzeichnen die Veranstalter regen Zulauf. Bereits mehr als 300 Erwachsene wollen den Firmen-Slogan „Disconnect to Reconnect“ am eigenen Leib selbst erfahren. Vier Tage lang müssen die Teilnehmer von „Camp Grounded“ auf Handy, Internet, Notebook und Co. verzichten. Außerdem dürfen sie nicht über ihre Arbeit sprechen, ihren realen Namen austauschen oder ihr Alter verraten. Damit soll späteres Networking über die einzelnen sozialen Plattformen bereits im Keim erstickt werden.

Die Aktivitäten im Sommer-Camp für Manager und Großstädter reichen von Wanderungen, Sterneschauen bis hin zu Kissenschlachten, Meditation oder Yoga. Gemeinsam übernachten die Erwachsenen in Waldhütten oder sitzen am Lagerfeuer. Ziel der Elektronik-Abstinenz: Die Camper sollen den eigenen Umgang mit Technik reflektieren und abseits von allem Digitalen wieder mehr zu sich selbst finden.

Autorin: Katharina Mitterlehner

Verfasst von

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.