Sommernachtstraum anders: Ballettversion feiert Premiere

15. März 2013 /

An der Wiener Volksoper wird Shakespeares Werk „Der Sommernachtstraum“ diesmal als Ballett und nicht, wie gewohnt, als Oper aufgeführt. Schöpfer der an der Volksoper aufgeführten Ballettvariation der Komödie von William Shakespeare ist der renommierte finnische Choreograph Jorma Elo. Elo hat im Laufe seiner Karriere schon mit dem Ballett der Wiener Staatsoper, dem New York City Ballet und dem Bolshoi Ballet in Moskau zusammen gearbeitet. Seine Choreografien wurden von Kritikern stets hoch gelobt und er selbst erhielt zahlreiche Auszeichnungen.

„Ein Sommernachtstraum“ (Auszug aus der Volksoper): Ausschlaggebend für diese Wahl war Elos Bewunderung für das zeitlose Werk und die von Felix Mendelssohn Bartholdy dafür geschaffene kongeniale Schauspielmusik. Das 2010 an der Wiener Staatsoper uraufgeführte Ballett wurde 2011 in Moskau mit dem renommierten Prix Benois de la Danse ausgezeichnet.

T-Mobile ist Hauptsponsor der Premiere der Ballettvariation vom „Sommernachtstraum“ am 16. März. Das folgende Video zeigt ein Interview mit dem Staatsballett-Solisten Mihail Sosnovschi im T-Center und Solotänzerin Irina Tsymbal.

Musik: Felix Mendelssohn Bartholdy – Overture „A Midsummer Night’s Dream“ unter der Leitung von Claudio Abbado und dem London Symphony Orchestra

Weitere Informationen und Tickets:

www.volksoper.at

Autor: Adam Bezeczky

Verfasst von

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.