clueny: Reise-Tipps sammeln und teilen

03. Juli 2017 /
Foto: Heidrun Gruber-Größwang, Martin Daum, Juliane Gruber und Florian Größwang © clueny Foto: Heidrun Gruber-Größwang, Martin Daum, Juliane Gruber und Florian Größwang © clueny

Urlaubszeit ist Reisezeit. Das ist ein alter Hut. Egal ob Städte-Trip mal schnell über das Wochenende oder eine Fernreise in den Sommerferien. Die schönsten Strände, Berge oder Buchten zu fotografieren ist aber nur ein Teil einer schönen Urlaubserinnerung. Wer sich auf Reisen begibt und etwa ein besonders tolles Restaurant entdeckt hat und es beim nächsten Mal wiederfinden will hatte bis dato im Grunde nur zwei Möglichkeiten. Die Visitenkarte mitzunehmen oder auf das gute Gedächtnis zu vertrauen. Das Problem mit den Visitenkarten: Irgendwann wird der Stapel zu groß und damit unübersichtlich. Das Problem mit dem Gedächtnis: Es ist zumeist nicht so gut wie erhofft und vieles vor allem nicht auf Knopfdruck abrufbar wenn etwa der Freund oder die Cousine an den gleichen Urlaubsort reist und man ihr unbedingt das Restaurant sagen will, damit sie dort vorbei schaut.

Um diesem Dilemma Herr zu werden haben sich vier heimische Weltenbummler (siehe Bild von links nach rechts: Heidrun Gruber-Größwang, Martin Daum, Juliane Gruber, Florian Größwang) die zugleich auch Marketing- und App-Profis sind die App clueny entwickelt. Mit clueny können User ihre eigene Weltkarte aus persönlichen Geheimtipps zusammenstellen. Diese sind innerhalb weniger Sekunden abrufbar und müssen nicht mehr mühsam zusammengesucht werden. Auch die Möglichkeit, seine Geheimtipps mit Freunden zu teilen und sich mit ihnen auszutauschen ist gegeben, ist einzigartig und macht das Besondere der App aus: „Freunden vertraut man, persönliche Geheimtipps sind also immer Gold wert. Dank unserer App muss sich niemand mehr durch unglaubwürdige Reviews, Spam oder Werbung auf Bewertungsplattformen kämpfen,“ erklärt Startup-Mitbegründerin Heidrun Gruber-Größwang. So werden besondere Hotels und Restaurants, spektakuläre Plätze oder smarte Einkaufmöglichkeiten nie wieder vergessen. Auch vom clueny-Team selbst kann man sich inspirieren lassen und auf ausgewählte Geheimtipps im sogenannten Entdeckerbereich zurückgreifen.

Ambitionierte Ziele
Innerhalb eines Jahres möchte das ambitionierte Team rund 100.000 User von der Entdecker-App begeistern. Wichtiges Feature ist, dass jeder User die Entscheidung hat, ob und welche Geheimtipps seiner Freunde hinzugefügt werden, und welchen Geheimtipp man umgekehrt teilen will. Ein weiteres Tool ist der private Chat. Hier kann man sich ganz ungestört und in privater Atmosphäre mit seinen Freunden über die außergewöhnlichsten Tipps austauschen.

clueny ist kostenlos für Android und iOS in den jeweiligen App-Stores erhältlich. Die App funktioniert weltweit, gelauncht wurde sie aber vorerst nur im deutschsprachigen Raum. Jede Datenübertragung erfolgt laut den Betreibern unter Beachtung aktuellster technischer Sicherheitsstandards über verschlüsselte Systeme.

Link zur App

 

Verfasst von
Alex Wolschann ist Mitbegründer der Content-Agentur kontexte und ehemaliger Chefredakteur der Computerwelt.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.