Technology becomes Fashion: Verschmelzung von Technologie und Mode bei Fashion Fusion

01. Juli 2017 /
Solar T-Shirt mit eingearbeiteten Film-Solarzellen von Pauline van Dongen. Blaue Sonnenbrille von Mykita. Transparenter Latex „Algae Coat“ von SteinRohner. Credit: Deutsche Telekomq Solar T-Shirt mit eingearbeiteten Film-Solarzellen von Pauline van Dongen. Blaue Sonnenbrille von Mykita. Transparenter Latex „Algae Coat“ von SteinRohner. Credit: Deutsche Telekom

Der Fashion Fusion Wettbewerb der Deutschen Telekom geht in die zweite Runde. Beim Wettbewerb steht die Verschmelzung von Technologie und Mode im Fokus. Zusätzlich zum Hauptwettbewerb startet die Deutsche Telekom erstmals in Kooperation mit Lufthansa eine exklusive Challenge. Das Ziel ist es, relevante, funktionale, nachhaltige, aber vor allem intelligente Mode zu entwickeln. Die Integration von Technologie und der Blick auf die Marktfähigkeit der Konzepte bis hin zur Marktreife spielen für die spätere Kür der drei Sieger eine wichtige Rolle – getreu dem Wettbewerbsmotto „Technology becomes Fashion“.

Lufthansa FlyingLab
Im Rahmen der exklusiven Challenge „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“ werden Innovationen gesucht, die der Crew und/oder den Passagieren nützen. Das können intelligente Textilien für Uniformen sein, Optimierungen im Gesundheits-/Wellness-Bereich während eines Langstreckenfluges, Smart Services zur Unterstützung der On-Board-Kommunikation bis hin zu kreativen Entertainment-Lösungen.

„Fliegen und Fashion gehören bei uns zusammen wie Tomatensaft und Pfeffer“, so Dr. Torsten Wingenter, Senior Director Digital Innovations Lufthansa Group. „Unsere Crew-Mode hat bei Lufthansa eine über 60-jährige Tradition. Eine smarte Uniform ist deshalb die konsequente Weiterentwicklung dessen und passt perfekt in unsere Digitalisierungsoffensive. Wir möchten herausfinden, wie wir unsere Mitarbeiter optimal unterstützen können, um unseren Fluggästen in einer digitalen Welt einen noch besseren Service bieten zu können. Wir freuen uns bei der Challenge und dem Lufthansa FlyingLab auf viele innovative Impulse und Ideen!“

Wer an der exklusiven Challenge teilnehmen möchte, kann sich bis 15. August 2017 bewerben. Erste Prototypen sollen im Januar 2018 im Lufthansa FlyingLab auf dem Flug zur CES Las Vegas getestet werden. Mit dem FlyingLab bietet der Luftfahrtkonzern zu ausgewählten internationalen Events spezielle Flüge an, bei denen die Passagiere hoch über den Wolken neue Produkte und Services an Bord erleben und testen können.

Telekom Fashion Fusion Wettbewerb startet in die zweite Runde
3D gedruckter Bluetooth Schmuck, Halskette, Tragetasche mit integrierter Handyhalterung von Julia Danckwerth. Mantel mit magnetischer Kopfhörer-Halterung von Acronym. Credit: Deutsche TelekomNach Abschluss der exklusiven Lufthansa Challenge startet der allgemeine Telekom Fashion Fusion Wettbewerb, bei dem kreative Köpfe aus ganz Europa vom 5. Juli bis 31. Oktober 2017 ihre Konzepte zur Verschmelzung von Hightech und Mode einreichen können.

Gesucht werden visionäre Konzepte in drei Kategorien:

  • Connected Devices & Smart Accessories
  • Haute Couture & Show Fashion
  • Business Solutions & Smart Services

Die Jury wählt zehn Finalistenteams aus, die dann von Februar bis Mai 2018 bei der Realisierung ihrer Projekte von Experten aus Wirtschaft und Modewelt in Masterclasses gecoacht und begleitet werden. Unterstützt wird der Telekom Fashion Fusion Wettbewerb von Adidas, Intel, Lufthansa und WIRED Germany, sowie der Modemesse Premium Exhibition.

Alle Bewerbungsbedingungen, die Anmeldung zum Wettbewerb, sowie ein Rückblick auf die letzte Runde finden Interessierte auf der Fashion Fusion Website.

Verfasst von
Sie ist Pressesprecherin von T-Mobile Austria und Hauptredakteurin des 0676 Blogs. Sie interessiert sich seit der Jugend für Telekommunikation, Technologie und Mobilfunk.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.