Gutes tun: Nachhaltigkeitsprojekte gesucht

19. Juni 2017 /
Bis 10. Juli 2017 verlängert: T-Mobile vergibt Preise für nachhaltige Innovation Bis 10. Juli 2017 verlängert: T-Mobile vergibt Preise für nachhaltige Innovation

Mobilfunk und mobile Devices können dazu beitragen, Lösungen für nachhaltige Entwicklungen zu finden. Dafür hat T-Mobile 2011 den gemeinnützigen T-Mobile Umwelt- und Nachhaltigkeitsfonds (TUN-Fonds) gestiftet. Online-Dolmetschen und interkulturelles Mitteln im sozialen Bereich, eine Lösung für intelligente Elektroauto-Ladestationen, eine AR-Brille die Gesprochenes für gehörgeschädigte Menschen in Worten abbildet sowie ein Schulprojekt zum rechtzeitigen Erkennen von Verschlammung in Stauseen für nachhaltige Stromerzeugung. Diese nachhaltigen Erfindungen haben 2016 Preise des T-Mobile Umwelt- und Nachhaltigkeitsfonds (TUN-Fonds) in Gesamthöhe von 50.000 Euro gewonnen. Der Blog Lebenskonzepte hat mit Matthias Monreal, Gewinner des letztjährigen Preises, ein interessantes Interview geführt.

Zum sechsten Mal werden nun wieder 50.000 Euro für die besten Projekte vergeben, die mobile Kommunikation für eine nachhaltige Lebensart nutzen. Die Einreichfrist wurde nun bis 11. Juli 2017 verlängert. Alle Details auf der TUN-Fonds-Seite.

Nachhaltige Impulse
Smarter Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) kommt eine Schlüsselrolle bei der Eindämmung des Klimawandels zu. Ein Fünftel aller CO2 -Emissionen weltweit können durch intelligente IKT-Lösungen vermieden werden. Dies ist etwa siebenmal mehr an Einsparungen als die CO2 -Emissionen, die von der IKT-Branche verursacht werden. Die Umweltverantwortung als T-Mobile ist eine doppelte: Einerseits sorgt T-Mobile für einen möglichst kleinen ökologischen „Footprint“ des Unternehmens. Darum ist T-Mobile  seit Anfang 2015 ein gänzlich CO2 -neutrales Unternehmen: Durch Energie- und Rohstoffeffizienz, Stromeinkauf aus erneuerbaren Quellen und CO2 -Kompensation für die Bereiche, in denen derzeit noch Emissionen entstehen. Andererseits will T-Mobile nachhaltige Impulse geben, um den starken Hebel zu nutzen, den mobile Kommunikation bei der Lösung von Umwelt- und Nachhaltigkeitsproblemen in allen Bereichen der Gesellschaft bietet.Der TUN-Fonds fördert solche Innovationen durch Preise, die von einer unabhängigen Jury unter Vorsitz des früheren EU-Kommissars Franz Fischler vergeben werden. Weitere Informationen im Nachhaltigkeitsbericht von T-Mobile.

Verfasst von
Sie ist Pressesprecherin von T-Mobile Austria und Hauptredakteurin des 0676 Blogs. Sie interessiert sich seit der Jugend für Telekommunikation, Technologie und Mobilfunk.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.