Neue Funktionen von Apple-Betriebssystem iOS 11 vorgestellt

07. Juni 2017 /
WWDC17: Apple präsentiert neue Geräte und das neue iOS (Reche: Apple, Screenshot Keynote). WWDC17: Apple präsentiert neue Geräte und das neue iOS (Reche: Apple, Screenshot Keynote).

Apple präsentierte auf der Entwicklerkonferenz WWDC neben dem sprachgesteuerten Lautsprecher HomePod auch ein neues iPad Pro, einen neuen iMac Pro sowie iOS 11. Die neue Version des Betriebssystems von Apple soll im Herbst diesen Jahres verfügbar sein und einige Neuerungen für Apple-User bringen. Wir haben die wichtigsten Neuerungen von iOS 11 kurz zusammengefasst:

  • Fotos:
    – neue Filter für Fotos und bessere Bildqualität vor allem bei Aufnahmen unter schlechten Bildverhältnissen.
    – Live-Fotos sollen bearbeitbar werden und es wird möglich sein, den Ton bei Live-Fotos zu entfernen.
    – Fotos sollen nicht mehr im üblichen .jpg-Format abgespeichert werden, sondern im Format HEIF (High Efficiency Image File), das die Bildinformationen doppelt so stark komprimiert und so die Hälfte des Speicherplatz einspart.
    – Automatische Bilderkennung: thematisch verwandte Bilder werden zu Alben zusammengefasst.
  • Verändertes Layout und neue Multitasking-Übersicht im Kontrollzentrum auf iOS11

    Verändertes Layout und neue Multitasking-Übersicht im Kontrollzentrum auf iOS11

    Verändertes Layout und neue Multitasking-Übersicht im Kontrollzentrum auf iO S11

  • Daten können per Drag & Drop am iPad verschoben werden – Objekte können so direkt z.B. ins E-Mail mit einem Finger gezogen werden.
  • App Store: neues Layout und bessere Bedienung
  • Siri: bessere Qualität der Stimme, sie soll menschlicher klingen. Weiters soll sie zahlreiche Sprachen direkt übersetzen können.
  • Speicher: neue Speichereinstellung für selten genutzte Apps, diese können automatisch bei Nichtverwendung entfernt werden.
  • Maps: verbesserte Darstellung auch in Einkaufszentren oder Flughäfen (zu Beginn nur in USA). Bei der Navigation sollen nun auch Geschwindigkeitsbeschränkungen und einzelne Fahrstreifen aufscheinen.
  • Apple Pencil für iPad Pro: handgeschriebene Texte werden durchsuchbar, da ein maschinelles Lernen für Handschrift eingesetzt wird.

Ein bisschen muss man sich gedulden, bis das Update im Herbst ausgeliefert wird.

Anmerkung der Redaktion, 8. Juni 2017: Danke an die twitter-Community für einen sehr hilfreichen Navigations-Hinweis. Der Fehlerteufel schläft halt nie 😉

Verfasst von
Sie ist Pressesprecherin von T-Mobile Austria und Hauptredakteurin des 0676 Blogs. Sie interessiert sich seit der Jugend für Telekommunikation, Technologie und Mobilfunk.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.