LG und T-Mobile setzen auf Recycling von Smartphones

24. April 2017 /
Der Erlös der recyclten Handys kommt den Partnerorganisationen des T-Mobile Handy-Recycling-Programmes zugute.

Ob beschädigt, zu langsam oder einfach nicht mehr modern genug – es gibt viele Gründe, das alte Smartphone durch ein neues zu ersetzen. Doch selten wird darüber nachgedacht, was mit dem alten Handy passieren soll. Oftmals verschwindet es in einer Schublade und wird vergessen und wertvolle Metalle können so nicht wiederverwertet werden. LG und T-Mobile wollen dem entgegenwirken und starten eine gemeinsame Recycling-Aktion für nicht mehr benötigte Smartphones.

Für jeden Kunden, der ein neues LG G6 Smartphone kauft und sein altes Handy zum Recycling in einem T-Mobile Shop abgibt, spendet LG bis 30. Juni 2017 zusätzlich 15 Euro. Sowohl die Spende von LG als auch der Recyclingwert des alten Mobiltelefons kommen den Partnerorganisationen des T-Mobile Handy-Recycling-Programmes Debra Austria und der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe zugute.

Schatztruhe Smartphone
Mobiltelefone und Tablets sind als gefährlicher Abfall eingestuft und dürfen nicht in den Restmüll geworfen werden. Außerdem liegt in der Wiederverwertung der Rohstoffe von alten Smartphones großes Potenzial. Sie enthalten wertvolle Rohstoffe wie Gold, Silber, Platin und Kupfer. Daher ist es besonders wichtig, Smartphones fachgerecht zu recyceln und funktionsfähige Geräte zur Wiederverwendung bereitzustellen. So können wichtige Metalle wiederverwendet und globale Folgen für die Gesellschaft und Umwelt eingedämmt werden.

T-Mobile ist es als CO2-neutrales Unternehmen ein großes Anliegen, seine Kunden zu einem ressourcenschonenden Umgang mit Smartphones zu motivieren. In allen T-Mobile Shops stehen deshalb Handyrecyclingboxen bereit. Die gesammelten Handys werden von dem Tiroler Unternehmen Pikko-bello Handels GmbH im Auftrag von T-Mobile recycelt. Der Akku wird noch im Shop vom Handy getrennt und fachgerecht entsorgt. Die Geräte werden nach der Anlieferung bei Pikko-bello registriert und nach Hersteller und Modell sortiert. Die defekten Geräte werden gegebenenfalls repariert und weiterverkauft bzw. in einzelne Bauteile zerlegt. Die gewonnenen Altstoffe dienen als Ersatzteile oder werden einer stofflichen Verwertung zugeführt.

Weitere Links:
DEBRA Austria
Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe
https://www.t-mobile.at/lg-g6

 

Verfasst von
Sie ist CSR-Managerin bei T-Mobile Austria. Sie radelt täglich zur Arbeit und lebt für und im "grünen Lifestyle".

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.