Auf die Schaufeln, fertig, los: Gärtnern mit dem Smartphone

18. März 2017 /

Da wir den Frühling ja nun offiziell begrüßt haben und die Blumen jetzt auch wirklich sprießen, ist es an der Zeit, den eigenen Garten oder Balkon auf Vordermann zu bringen. Mit den passenden Apps geht das ganz einfach, egal, ob man mit Schädlingen zu kämpfen hat, ein bisschen Hilfe beim Anbauen braucht oder manchmal auf das Gießen vergisst.

Pflanzendoktor
Mit dieser App lässt sich mit einem Blick feststellen, womit die Pflanze befallen ist. Die App bietet eine große Sammlung an Fotos von Schadbildern mit genauen Beschreibungen der Pflanzenkrankheiten, was die Diagnose erleichtert. Darüber hinaus findet man hier Tipps und Vorschläge, wie man Schädlinge, Ungeziefer und Krankheiten effektiv bekämpfen kann. Die App ist gratis zum Download für iOS und Android verfügbar.

Gemüse anbauen leicht gemacht
Wem Bio aus dem Supermarkt nicht Bio genug ist, der sollte sein eigenes Gemüse und Co. anbauen. Mit „Der Gemüse Gärtner“-App geht das auch ganz einfach und unkompliziert. Der Gemüse Gärtner beinhaltet einen umfassenden Gemüse- und Kräuterkatalog und gibt Tipps für den eigenen biologischen Anbau am Balkon, auf der Terrasse oder im eigenen Garten. Die App ist sowohl für Anbauanfänger als auch für fortgeschrittene Gärtner geeignet, die ihr Wissen erweitern oder neue Sorten anbauen wollen. Die App steht im AppStore und bei Google Play gratis zum Download zur Verfügung.

Smartes Bewässern
Wenn die Pflanzen immer eingehen weil man aufs Gießen vergisst, dann hilft hier die App „Waterbot“.  Die App erinnert ans Gießen, wenn man es wieder einmal vergessen hat.  „Waterbot“ überwacht alle Pflanzen und schickt eine Benachrichtigung ans Smartphone, wenn eine von ihnen Hilfe braucht. Die App gibt es allerdings nur für Android zum kostenlosen Download. Natürlich wollen auch iOS-Nutzer so einen Service nicht missen, deshalb gibt es hierfür den „Koubachi-Persönlicher Pflanzenpflege Assistent“ gratis im AppStore.

Auf die Schaufeln, fertig, los!

Verfasst von

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.