Welt-Aids-Tag: T-Mobile und SquareTrade starten gemeinsame Aktion

28. November 2016 /

Update vom 19. Dezember 2016: T-Mobile und SquareTrade spenden gemeinsam 10.000 Euro für die Hauskrankenpflege für Menschen mit HIV und AIDS. Ein großes DANKE an alle Kunden, die an der Aktion teilgenommen haben.


Am Welt-Aids-Tag, der jedes Jahr am 1. Dezember stattfindet, zeigen viele Menschen und Organisationen Solidarität mit Menschen mit HIV und ihren Freunden und Familien und rufen dazu auf, aktiv zu werden.

Am 1. Dezember 2016 spendet T-Mobile für jeden online abgeschlossenen Vertrag und jede Vertragsverlängerung eines Tarifs 15 Euro an Diversity Care Wien. Zusätzlich unterstützt T-Mobile Partner und Versicherungsspezialist SquareTrade die Spendenaktion. SquareTrade spendet pro Abschluss der Mobilfunkgeräte-Versicherung „Fair&Sicher“ von T-Mobile im Zeitraum von 1. bis 15. Dezember 2016 einen Euro an Diversity Care Wien.

Unterstützung für den Verein „Diversity Care Wien“

Unterstützung für den Verein „Diversity Care Wien“

Bessere Therapien ermöglichen Pflege Zuhause
T-Mobile setzt sich seit Jahren für eine tolerante und inklusive Gesellschaft ein. Als langjähriger Unterstützer des LifeBall und von Projekten rund um HIV/AIDS unterstützt T-Mobile auch dieses Jahr den Verein „Diversity Care Wien“ (früher HIVmobil).

Durch die Weiterentwicklung der Medikamente ist HIV zu einer gut behandelbaren, chronischen Erkrankung geworden. So ist es durch immer bessere Therapien möglich, dass Menschen zu Hause betreut werden können. Hierbei kommt nun die Wiener Initiative Diversity Care Wien ins Spiel. Der Verein ermöglicht Menschen mit HIV durch Hauskrankenpflege Unterstützung in den eigenen vier Wänden statt belastenden, wiederkehrenden Spitalsaufenthalten. Betroffene Personen können dadurch ein weitgehend selbstbestimmtes Leben führen. „Menschen mit einer HIV-Infektion fühlen sich vielfach stigmatisiert und leben häufig am Rande der Gesellschaft – ohne Freunde oder Angehörige, die sich um sie kümmern und Zeit mit ihnen verbringen. Umso wichtiger werden hierbei unsere Angebote“, sagt Beate Dannoritzer, Geschäftsführerin Diversity Care Wien.

1999 gegründet, wurde HIVmobil anfangs vollständig von AIDS LIFE finanziert, heute trägt der Fonds Soziales Wien die Hälfte der Kosten. Jedoch liegen die Bedürfnisse der Patienten weit über der Standardversorgung. Wenn sie mehr über die Arbeit erfahren möchten besuchen Sie die Webseite „Diversity Care Wien“.

Verfasst von
Sie ist CSR-Managerin bei T-Mobile Austria. Sie radelt täglich zur Arbeit und lebt für und im "grünen Lifestyle".

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.