Design-Juwel Apple iPhone 7 bei T-Mobile erhältlich

07. September 2016 /

Apple-Chef Tim Cook ist heute auf die Bühne des Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco gekommen, um viele der Gerüchte rund um das neue iPhone zu bestätigen. T-Mobile wird das neue iPhone 7 und iPhone 7 Plus ab 16. September 2016 verkaufen, laut Apple kann die Vorbestellung bereits am 9. September 2016 starten.

Update vom 9. September 2016: Alle Details und Preise zum iPhone 7 sind unter www.t-mobile.at/iphone-7/ verfügbar. Rechtzeitig zum Verkaufsstart ist das neue iPhone auch in der Handyhilfe abrufbar.

 

Das iPhone 7 und iPhone 7 Plus kommen mit zehn speziellen Features:

  • Design: iPhone 7 und iPhone 7 Plus sind u.a. in glänzendem Schwarz erhältlich, Jet Black genannt und an Klavierlack erinnernd.
  • Der Home Button wurde überarbeitet: Es ist kein echter Knopf mehr, sondern nur mehr ein virtueller.
  • Die Geräte sind wasser- und staubgeschützt.
  • Die 12-MP-Kamera des iPhone 7 (iPhone 7 Plus: Dualkamera) kommt mit Bildstabilisator, einem sehr lichtstarken Objektiv (1.8), schnellere Sensoren, einem selbstentwickelten Chip, der 100 Milliarden Arbeitsschritte in 25 Millisekunden ausführt – ein Supercomputer als integerierte Kamera. Bei der Dualkamera der Plus-Variante bietet ein Weitwinkel und Tele: Damit lässt sich in hoher Qualität zoomen. Besonderes Feature für passionierte Fotographen: Nun lassen sich auch Fotos mit geringer Tiefenschärfe machen, was optimal für Portraits ist. Dieses Feature kommt später als kostenloses Update für iPhone 7 Plus-Besitzer.
  • Das Display ist um 25 Prozent heller als der Vorgänger und kommt mit 3D-Touch.
  • Das iPhone 7 hat Stereo-Lautsprecher.
  • Wie erwartet gehört der traditionelle Kopfhöreranschluss der Vergangenheit an. Das iPhone 7 kommt mit einem Lightning-Anschluss. Im Umfang ebenfalls enthalten: ein Lightning-Klinkenstecker-Adapter. Der Grund für den Lightning-Einsatz: Man wollte unter anderem mehr Platz für neue Features schaffen.
  • AirPods: Kabellose Kopfhörer, die z.B. erkennen, wenn sie sich im Ohr befinden und spielen nur in dieser Situation, um Strom zu sparen. Die AirPods funktionieren auch bei anderen Devices wie Apple Watch und iPad. Im Inneren werkt der neu entwickelte W1-Chip, der für Top-Sound bei geringem Akkuverbrauch sorgen soll.
  • Apple Pay für Japan, wo man mit NFC bezahlen kann.
  • Performance: A10 Fusion ist ein 64 bit-Quad-Core-Prozessor, der 50 Prozent schneller ist als der A9 des iPhone 6s und nur die Hälfte des Akkuverbrauchs des A8 aufweist – der schnellste Prozessor, der jemals in einem Smartphone verbaut wurde, so Apple. Außerdem hat das iPhone 7 die längste Akkulaufzeit aller Apple-Smartphones.

Das iPhone 7 und iPhone 7 Plus sind in 32, 128 und 256 GB erhältlich.

Die neue Apple Watch-Generation
Apple Watch ist bereits die weltweite Nummer Eins bei Smartwatches. Jetzt kommt die nächste Generation auf den Markt: Apple Watch Series 2, das bis zu 50 Meter wasserdicht ist – ideal für Schwimmer. Herausforderung war der Lautsprecher, der das Wasser selbstständig aus dem Gehäuse presst. Im Inneren werkt ein Dual-Core-Prozessor, der um 50 Prozent schneller als der Vorgänger sein soll. GPS ist integriert, als neues Material steht Keramik zur Verfügung. Übrigens: Pokemon go hat es ebenfalls auf die smarte Uhr geschafft, der Start soll Ende des Jahres sein.

 

Verfasst von
Wolfgang Franz ist freier IT-Journalist und Mitgründer der Content-Agentur kontexte.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Kommentare

  • Thomas says:

    Die Kamera am iPhone 7 reizt mich wirklich sehr und das im positiven Sinne. Leider bin ich mir nicht sicher wie sich das Gerät in der Praxis schlägt – werde mir das wohl die Tage dann mal wenn möglich im Shop Vor-Ort ansehen. Wenn die wirklich klasse Bilder macht wäre das echt ne Überlegung wert.

    Auf der anderen Seite stelle ich mir die Frage ob man das Hand auch laden kann, wenn der Adapter für Klinke angeschlossen ist. Gibt es zu dieser Frage schon eine Antwort?

    Klinke mag ja etwas „Old-School“ sein, doch leider für mich sehr wichtig.

    Gruß
    Thomas

  • Sebastian says:

    Das IPhone 7 sieht schon schick aus, mich würde aber denke ich die herausstehende Dual-Kamera beim Plus-Modell stören. Seit dem ersten Foto ist sie mir nicht sympathisch, sie stört meiner Meinung nach das Design ein wenig. Von der Hardware her ist es ein gelungenes Upgrade, keine Innovation aber solide. Apple-Fans werden das iPhone 7 definitiv mögen.