Mit IceCream bis zu 2.500 mehr Fotos auf dem iPhone speichern

16. Mai 2016 /

Jeder kennt die Situation: Man steht vor einem tollen Motiv, das Licht ist perfekt und will davon einen Schnappschuss mit dem iPhone machen. Man hält drauf, drückt ab, aber nichts geht. Das Gerät meldet: Speicher voll! Nach dem ersten Ärger beginnt man panisch Fotos zu löschen und löscht in der Hektik versehentlich Fotos, die man noch nicht auf der Festplatte oder in der Cloud gespeichert hat.

Das ist der Zeitpunkt, in dem man es bereut, sich nicht das Modell mit mehr Speicherplatz zugelegt zu haben. So weit muss es aber gar nicht erst kommen. Mit der App IceCream ist es möglich bis zu 2.500 Fotos mehr auf dem iPhone zu speichern.
23 Prozent aller iPhone-Nutzer kämpfen mindestens einmal pro Jahr mit dem Problem, dass der Speicher des Gerätes voll ist. Den meisten Platz benötigen dabei das Betriebssystem, Musik und Fotos. Eine Möglichkeit das Foto-Speicherproblem zu lösen ist, den hauseigenen Cloud-Dienst iCloud von Apple zu nutzen, aber der ist nicht kostenlos und die Fotos in die Dropbox oder zu Google hochzuladen benötigt Zeit. IceCream bietet dagegen kostenlosen Cloud-Speicherplatz und speichert die Fotos dort vor allem sehr schnell.

Im Wesentlichen komprimiert IceCream die Bilder auf dem Handy und verlagert die voll auflösenden Versionen in die Cloud. Zusätzlich gibt es noch Social-Funktionen zum Beispiel zum Teilen der Fotos mit Freunden. Aber das Beste daran ist, dass die App speziell dafür designt wurde, dass der Speicherplatz am iPhone für Fotos nie zu knapp wird und dass jederzeit Erinnerungen mit einem Schnappschuss festgehalten werden können.

 

Verfasst von
Christof Baumgartner ist freier IT-Journalist und Mitgründer der Content-Agentur kontexte.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.